Kurze Noppen



Artikel 1 - 20 von 44

Eigenschaften des Noppen-außen-Belags

Bei dieser Belaggruppe wird die Oberlage so auf den Schwamm montiert, dass die Noppen nach außen zeigen. Bei dieser Variante des Noppen-Außen Belags ist die Noppe kurz. Dadurch, dass die Noppe kurz ist, hat sie eine erhöhte Stabilität und kann im Moment des Balltreffpunktes nicht seitlich wegknicken.

Das „Noppen-Ende“, an dem der Kontakt mit dem Ball umgesetzt wird, weist nicht diese Griffigkeit auf, die man von Noppen Innenbelägen kennt. Hier gibt es zwar Unterschiede (geriffelte Noppenköpfe oder glatte Noppenköpfe), aber dennoch sind die Möglichkeiten der selbstständigen Rotation Entwicklung begrenzt. Auf der anderen Seite ist der Spieler allerdings auch nicht so rotationsanfällig in Bezug auf die gegnerischen Schläge.

Das Spielsystem mit kurzen Noppen

Aus diesen physikalischen Gegebenheiten kann man ableiten, dass das Spielsystem, welches mit kurzen Noppen umgesetzt wird, rotationsärmer ist. Entsprechend werden kurze Noppen häufig von Spielertypen eingesetzt, die weniger Wert auf Effet legen, sondern vielmehr ein temporeiches schnelles Tischtennisspiel favorisieren. Einen Topspin mit viel Rotation kann mit diesem Tischtennisbelag nicht produziert werden.

Kurze Noppen auf der Vorhand

Kurze Noppen Beläge können sowohl auf der Vorhandseite als auch auf der Rückhandseite eingesetzt werden. Setzt ein Tischtennisspieler solch ein Belag auf der Vorhandseite ein, ist häufig folgendes Spielsystem vorhanden: der Spieler überlässt die Eröffnung gerne den Gegner, um entsprechend mit einem aktiven Block oder sogar Schuss darauf zu reagieren. Sobald der Gegner einen Ball etwas höher in die Vorhandseite spielt, wird darauf mit einem aggressiven Konter oder Schuss reagiert.

"Höhere" Bälle werden dankend angenommen 

Wichtig dabei ist die Höhe des Balltreffpunktes. Da ich mit einem kurzen Noppen Belag keine eigene Rotation entwickeln kann und dadurch auch keine gebogene Flugbahn bei den eigenen Schlägen realisieren kann (wenn dann nur durch ein rotationslose Anheben des Balles, was in den meisten Fällen nicht gewinnbringend ist), benötige ich einen etwas höheren Ball vom Gegner, um meinen Ball aggressiv spielen zu können. Wird der Ball vom Gegner flach und lang gespielt sind meine Möglichkeiten eingeschränkt. Dementsprechend setzen versierte Spieler auch häufig Aufschläge ein, die den Gegner dazu verleiten, den Rückschlag etwas zu hoch zurückzuspielen.

Eine Kurze Noppe auf der Rückhand

Wird der kurze Noppen Belag auf der Rückhandseite eingesetzt gelten auch hier die gleichen Regeln wie auf der Vorhandseite. Häufig wird allerdings auf der Rückhandseite nicht ganz so aggressiv gespielt, wenn der gegnerische Ball mal etwas höher kommt. Dafür kommt sehr häufig ein Konter oder Block zum Einsatz, der durch die kurzen Noppen ein anderes Rotationsverhalten hat, als dies der Fall wäre bei einem Noppen Innenbelag. Ein Konter oder Block mit kurzen Noppen enthält kaum Überschnitt, hat teilweise sogar gar kein Schnitt oder sogar Unterschnitt. Das macht diesen Schlag ungewöhnlich und damit den Gegner gefährlich.

Rückhand-Flip als Waffe

Häufig sind Spieler mit kurzen Noppen Beläge auf der Rückhand auch gut in der Lage, einen schnellen Rückhandflip zu spielen. Durch die Rotationsunanfälligkeit des Belages muss dabei der Winkel nicht ganz so präzise eingestellt werden und entsprechend verliert der gegnerische Aufschlag ein wenig an Gefährlichkeit.