Tischtennis-Schuhe



Artikel 1 - 20 von 32

Qualitativ hochwertige Tischtennis-Schuhe für die Gesundheit

Bei der richtigen Wahl des Tischtennisschuhs ist nicht nur die Optik ein wichtiger Faktor. Tischtennisspieler legen immer mehr Wert auf einen qualitativ hochwertigen Schuh. Wichtigstes Gut des Spielers ist die Gesundheit! Dies ist mittlerweile bei sehr vielen Sportlern ins Bewusstsein gerückt und durch hochwertig verarbeitete Schuhe können Gelenke, Sehnen und Bänder bestmöglich geschützt werden.

Unser Filtersystem hilft den perfekten TT-Schuh zu finden

Auch in der Kategorie Tischtennis Schuhe bleiben wir unserem Stil treu und helfen dir durch ein ausgeklügeltes Filter-System, den perfekten Schuhe für dich zu finden. Entscheidend ist es hierbei, für sich persönlich festzulegen wie das Verhältnis zwischen Dämpfung beziehungsweise Stabilität und Leichtigkeit sein soll.

Der Faktor der Dämpfung eines Tischtennis-Schuhs:

Die Beinarbeit im Tischtennissport zeichnet sich durch viele kleine Sidesteps und Sprünge aus. Gerade bei den Sprüngen muss im Moment der Landung das komplette Körpergewicht abgefangen werden. Dies stellt eine kurze aber dennoch hochintensive Belastung für die Sprunggelenke und Knie dar. Entsprechend wichtig ist die Dämpfung des Tischtennisschuhs.

Maximale Dämpfung?

Es gibt Spielertypen, für die eine maximale Dämpfung wichtig ist. Dies kann aus gesundheitlichen Aspekten sein (Probleme mit den Gelenken, hohes Körpergewicht), aber auch einfach durch das Tragegefühl bestimmt.

Minimale Dämpfung?

Je weniger der Tischtennisschuh gedämpft ist, umso direkter ist der Kontakt zum Boden. Vor allem flinke, wendige Tischtennisspieler bevorzugen häufig diese Art von Schuhen. Sie haben dann das Gefühl, direkt und ohne Zeitverlust die Beinarbeitstechnik zum Ball einzuleiten.

Meistens sind diese Schuhe im Gesamtgewicht etwas leichter. Dadurch, dass diese Schuhe weniger Dämpfung haben, ist die Belastung für Gelenke, Sehnen und Bänder etwas höher. Deswegen ist dieser Typ von Tischtennis Schuhen auch eher für Spieler zu empfehlen, die keine Beschwerden in diesen Bereichen haben.

Zur Stabilität eines TT-Schuhs:

Auch die Stabilität eines Sportschuhs ist von großer Bedeutung. Stabilere Schuhe verhindern eher das seitliche umknicken. Spieler, die in diesen Bereichen Probleme haben bzw. gefährdet sind, sollten auf die Stabilität des Tischtennisschuhs verlegen. Einen etwas stabileren Stand hat man mit gedämpften Schuhen, die meistens auch im Gesamtgewicht etwas schwerer sind.

Wichtig für den Tischtennisspieler ist es, ein individuell perfektes Verhältnis zwischen Leichtigkeit und Stabilität des Schuhs zu finden.

Griffige Sohle bei Tischtennisschuhen

Charakteristisch für Tischtennis Schuhe ist die griffige Sohle. Sie ermöglicht es, die für den Tischtennis Sport typischen schnellen Richtungswechsel möglichst gut umzusetzen. Mit der Zeit nimmt allerdings diese Griffigkeit der Sohlen ab. Deswegen empfiehlt es sich, wenn man feststellt, dass man mehr als vorher rutscht, die Schuhe zu wechseln.

Die richtige Schuhgröße:

Natürlich, ein Schuh muss passen. Aber wenn man sich die Beinarbeitsstruktur im Tischtennissport genauer anschaut, kommt man schnell zu der Einschätzung, dass ein Tischtennisschuh ganz exakt passen muss.

Im Gegensatz zum Joggen, bei dem eine „Fußbewegung“ immer wieder zyklisch wiederholt wird ist die Bewegungsform im Tischtennis azyklisch. Das bedeutet, dass ständig andere Bewegungen mit den Beinen bzw. den Füßen durchgeführt werden müssen. Verschiedene Beinarbeitstechniken (Sidesteps, kleine Sprünge, Kreuzschritte, Laufschritte oder Ausfallschritte) werden in unterschiedliche Richtungen unterschiedlichem Kraft Einsatz eingesetzt - und teilweise kombiniert. Dementsprechend muss ein Tischtennisschuh auch so gut passen, dass er den Tischtennisspieler in keiner der oben aufgezeigten Möglichkeiten einschränkt.

Man muss es sich so vorstellen: aufgrund des vom Gegner geschlagenen Balles, gibt das Gehirn einen Impuls an die Bein-und Fußmuskulatur. Durch die Kontraktion der entsprechenden Muskeln kann der Spieler sich in die gewünschte Richtung abdrücken. Wenn jetzt aber der Tischtennisschuh nicht optimal sitzt (beispielsweise zu groß ist, d. h. der Raum zwischen dem Fußrand und der Innenwand des Schuhs zu groß ist) wird der Fuß erst einmal ein Stück im Schuh rutschen. Unabhängig von dem gesundheitlichen Aspekt, verliert der Spieler wichtige Zeit, um den Impuls aus dem Fuß auf den Schuh zu übertragen und damit die Beinarbeitsbewegungen zu starten.

Für den Spieler fühlt es sich in diesem Moment so an, dass er keinen unmittelbaren und direkten Kontakt zu seinem Tischtennisschuh aufgebaut hat. An diesem Beispiel wird deutlich, wie wichtig eine optimale Passform beim TT-Schuh ist.

Schuhanprobe mit Sportsocken

Wichtig in dem Zusammenhang: bei einer Schuhanprobe macht es Sinn, auch solche Socken zu verwenden, die nachher im Training bzw. im Wettkampf angezogen werden. Vielfach haben wir es schon erlebt, dass Schuhe mit dünneren „Alltagssorgen“ anprobiert worden sind, wenn allerdings der Trainingsalltag bevorsteht und es werden Sportsocken getragen empfindet man die Schuhgröße anders.

Damit Schuhbestellungen im Spin und Speed Onlineshop möglichst "passend" abgewickelt werden können, geben wir auch die Passform der Schuhe an.

Fussmesshilfe

Weiterhin finden Sie auf unserer Website im unteren Bereich unter "Service" eine Fussmesshilfe. Dort geben wir dir eine Anleitung an die Hand, wie du deine Füße messen kannst. Aufgrund Ihrer Angaben vermessen wir die Innengröße des ausgesuchten Schuhs und können somit bereits vor dem Versand einschätzen, ob die gewählte Größe höchstwahrscheinlich passt.